Brennessel – (Urtica urens)

Bald wird es Frühling!

Mit den ersten warmen Tagen sprießen auch schon
die ersten grünen Brennesseln in warmen Ecken unserer
Gärten. Endlich kann das Kräuter-Jahr starten!

Die Brennnessel gehört zu den wichtigsten heimischen Heilpflanzen. Sie enthält sehr viele Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Man kann sie frisch oder getrocknet als Tee zubereiten, aber auch köstliche Gerichte mit ihr zubereiten.

Zum Beispiel Brennesselspinat:

  • 1,5 kg Brennesseln
  • 50 g Butter oder vegane Butter-Alternative
  • 100 g Gemüsebrühe
  • 1 Becher Crème fraîche oder vegane Alternative
  • Würzen mit Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Den besten Geschmack haben die ersten, ca 20 cm langen Pflanzen im Frühjahr – bei älteren Pflanzen kann man ganzjährig die Triebspitzen benutzen.
Brennesseln putzen. In einem großen Topf Butter (oder Alternative) zerlassen und gewaschenen Brennesseln darin bei schwacher Hitze 20 Minuten dünsten. Gemüsebrühe und Crème fraîche (oder Alternative) in einem separaten Topf aufkochen, mit den Brennesseln vermischen und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken, evtl. mit Sahne verfeinern. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.